Firmenportrait

60 Jahre Werkstätte Hermann Stadelmaier

  • 1946: Hermann Stadelmaier, bundesbester Silberschmied,
    gründet eigene Werkstätte für kirchliche Silberschmiedekunst
  • 1957: Entwicklung von Kelchen ohne Knauf
  • 1968: Cellini-Preis
  • 1985: Einstieg seines Sohnes Günter in die Werkstätte
  • 25 Ausstellungen, z.B.: Montreal (Weltausstellung), Rom, Straßburg, Moskau, München, Hamburg, Hanau und Antibes
  • Aufträge:
    • Großes Wappen im Plenarsaal des Stuttgarter Landtags
    • 50 Wappen, Bürgermeisterketten, Beschriftungen, u.a.
    • 20 Bischofsstäbe, z.B. für die Weihbischöfe Herre, Rieger, Kuhnle, Kreidler und Renz in Rottenburg, sowie für Bischof Kasper, den heutigen Kardinal
    • 500 Kelche
    • 1000 andere Kirchengeräte
    • 3000 Restaurierungen
    • Altarraumgestaltungen aus Metall und Stein
    • Aufträge aus jedem Kontinent der Erde